ATLANTOtec-Behandlung

Migräne, Erschöpfung, Verspannungen…

das sind nur einige der Beschwerden, bei denen eine Atlasschiefstellung die Ursache sein kann.

Auch Müdigkeit, Schwindel, Tinnitus, Verdauungsprobleme, funktionelle Skoliose, Beckenschiefstand, Rücken-, Hüft-, Knie- und Fußschmerzen können ihren Grund in der Fehlstellung des 1. Halswirbels haben. Der Bereich des Schädel-Atlas-Gelenks stellt den entscheidenden Drehpunkt für die gesamte Wirbelsäule dar. Eine Fehlfunktion kann, im Sinne einer Kettenreaktion, die gesamte Wirbelsäule beeinflussen, womit Ungleichgewichte und Verschiebungen bis zu den Fußspitzen hervorgerufen werden können. Die Fehlstellung kann schon seit Geburt bestehen, Unfall, Sturz, Schleudertrauma und dergleichen wirken verstärkend.

Die Behandlung: Mit einer speziellen Massagetechnik auf die kurzen Nackenmuskeln werden die Spannungen gelöst, um den Atlas eine Rückkehr in seine natürliche Stellung zu ermöglichen. Diese Technik wird mittels eines speziell dafür entwickelten vibrierenden Gerätes angewendet, dessen Frequenz, je nach Muskelhartspann, verändert werden kann. Nach dieser Lockerung kann der Atlas in seine natürliche Position geschoben werden. In einer nachfolgenden Kontrollsitzung wird dann noch einmal die Position überprüft, und der Patient erhält eine entspannende Rücken- und Nackenmassage.

Die Behandlung besteht aus

1. Termin: Voruntersuchung, Aufklärung, fototechnische Dokumentation, intensive Massage mit speziell dafür entwickeltem Massagegeräten, Atlaskorrektur, nochmalige Fotodokumentation (Dauer 80 Min.)

2. Termin: Kontrolle des Atlaswirbels, ggf. Feinjustierung, Besprechung der bis dahin gemachten Erfahrungen, Massage, letzte fotografische Dokumentation (Dauer ca. 60 Min.)

Preise:

Erwachsene: 280,- €, mit Massage

Kinder bis 14 Jahre: 120,- €, ohne Massage

Weitere detaillierte Infos zur Atlastherapie nach ATLANTOtec finden sie unter www.atlantotec.com